Die skurrilsten Weed-Busts der letzten Zeit

Beitrag von Henrik Aulbach Der deutsche Staat ist ja gemeinhin dafür bekannt, Konsumenten ziemlich auf den Sack zu gehen. So machte letztlich eine Anzeige die Runde, bei der 0,01 Gramm Cannabis dem Beschuldigten zur Last gelegt wurden, wobei lediglich polizeiliche Ressourcen und Steuergelder verschwendet wurden. Noch schlimmer wird es, wenn legale Hanfunternehmen in den Fokus…

Weiterlesen

Der Artikel Die skurrilsten Weed-Busts der letzten Zeit erschien zuerst auf Hanfjournal.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in News