Hanfladen in Büsingen am Hochrhein (78266, Konstanz)


Interessieren dich Produkte aus Hanf? Dann bist du hier genau richtig!

Mehr Infos unter Hanfhandel.de – Onlineshop für Hanfprodukte

Suchst du einen Hanfladen in Büsingen am Hochrhein? Dann bist du hier genau richtig!

Hanfladen in Büsingen am Hochrhein (78266)

Auf dieser Seite findest du den nächsten Hanfladen in Büsingen am Hochrhein, Konstanz, 78266 Baden-Württemberg:


Allgemeines über einen Hanfladen

Ein Hanfladen (auch: Hanfshop oder Hanfgeschäft) ist ein Nahrungsmittelladen sowie ein Ort für Produkte des alltäglichen Gebrauchs, dessen zum Verkauf angebotene Produkte häufig aus ökologischer Landwirtschaft und umweltfreundlicher Verarbeitung herkommen. Die Fabrikate besitzen dabei immer einen prozentualen Anteil an Hanf oder werden komplett aus der Hanfpflanze hergestellt – daher werden sie auch als Hanfprodukte bezeichnet.

Folgende Produktvielfalt kann aus der Hanfpflanze hergestellt werden:

Hanf & Kosmetik

Die Kosmetikindustrie hat an Hanf in Ölform wegen seines hohen Gehalts an ungesättigten Fettsäureketten besondere Wichtigkeit.

Hanf ist nämlich unter anderem eine guter Ursprung für:
Linolsäure
Ölsäure
Stearinsäure
a-Linolensäure

Die genannten Ingredienzen finden alle für kosmetische Zwecke wie auch bei der Hautpflege Anwendung.

Hanf als Arznei

In Studien wurde festgestellt, dass THC und CBD, Cannabinoide die in Hanf neben Flavonoiden und Terpenen vorhandenen sind, medizinisch genutzt und bei unterschiedlichen Krankheiten Anwendung finden können.

Dazu gehören unter anderem:
Appetitsteigerung bei HIV/Aids
Epilepsie
Spastizität bei Parplegie oder Multipler Sklerose
chronische Schmerzen
gegen Nebenwirkungen der Chemotherapie wie Übelkeit oder Erbrechen

Hanfbaustoffe

Man kann aus Hanf sogennanten Hanfbeton produzieren. Dieser ist natürlich und frei von fossilen oder synthetischen Materialien.

Hanfbeton ist Wasser anziehend und reguliert dadurch die Luftfeuchtigkeit, was wiederum zu geringerer Nässe und im Endeffekt zu weniger Bildung von Schimmel führt.

Hanfbeton hat eine positive Umweltbilanz, weil wegen ihm weniger Lüftungssysteme integriert werden müssen. Darum wird die Bausubstanz geschützt und der Energiebedarf für die Erhaltung des Gebäudes verringert.

Kunststoffe und Hanf

Hanffasern finden nun zunehmende Anwendung als Faseranteil in naturfaserverstärkenden Kunststoffen.

Solche Faserverbundwerkstoffe bieten durch die eingearbeiteten Naturfasern eine hohe Stabilität und finden vor allem beim Fahrzeugbau, gerade im Bau von Bauteile zur Verkleidung Anwendung.

Nahrung und Hanf

Hanf ist reichhaltig an gesunden Bestandteilen. Hanfsamenöl hat einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren und hat zusätzlich die essentiellen Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren. Hanfsamen bieten hingegen hochwertiges Eiweiß, Ballaststoffe und ebenso Fettsäuren.

Esswaren aus Hanf können:
das Immunsystem stärken
beim Abnehmen und beim Muskelaufbau unterstützen
cholesterinsenkend und krebsvorbeugend wirken
gegen Bluthochdruck und Herz-Kreislauferkrankungen vorbeugen.

Hanf & Papier

Im Reich der Mitte wurde Papier aus Hanf schon 100 Jahre v. Chr. erstmals hergestellt und genutzt. Hanfpapier wurde in Europa hingegen erstmalig im 13. Jhd. genutzt. Anschließend war Hanf dann 500 Jahre lang einer der wichtigsten Rohstoffe für die Papierherstellung.

Aus den Fasern von Nutzhanf wird die Zellulose gewonnen, aus dem verschiedene Arten von Papier hergestellt werden können, wie:

Spezialpapier
Banknoten
Zigarettenpapier
Filterpapier

Hanfläden in anderen Städten

Hanfladen in der Nähe